Das Kuratorium der Stiftung blickt auf ein gutes Jahr 2018 zurück:

Foto W. Besch

Die Vortragsreihe im Frühjahr zu brennenden Fragen nach christlicher Ethik im Angesicht des medizinischen Fortschritts fand eine beachtliche Resonanz und war an den drei Abenden gut besucht.
Die vier Abendmusiken im Kirchenraum mit ganz unterschiedlichen Musikern und Themen haben als neue Andachtsform viele Zuhörer erreicht und werden im kommenden Jahr fortgesetzt.
Unsere Bitte um Spenden für das Turmprojekt führte zu den benötigten 70.000€, so dass die Umgestaltung des Turmraums in einen einladenden, erwärmbaren Ort der Begegnung 2019 realisiert werden kann.
Die Stiftung unterstützte die Kinderkirche mit einem Startset von biblischen Handpuppen (500€) und die Jugendarbeit mit 300€ zur JuLeiCa-Ausbildung von jungen Helfer/innen.
Die Mailing-Aktion vom Herbst mit der Bitte um Zustiftungen ergab über 6.000€. Sie werden im Rahmen der Bonifizierungsaktion der Landeskirche AUS DREI MACH VIER entsprechend bezuschusst. Mit den eingeworbenen Spenden für die Angebote auf dem Weihnachtsmarkt-Stand wollen wir diese Bonifizierung ebenfalls nutzen zugunsten des Stiftungskapitals.
Auch in diesem Jahr hat die Stiftung den Weihnachtsbaum in der Kirche als Spende aufstellen können.

Foto W. Besch

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die unsere Arbeit unterstützt haben - mit reichhaltigen Obstgaben, einer wunderschönen Fichte, tatkräftiger Hilfe bei vielen Gelegenheiten und mit großzügigen finanziellen Zuwendungen!

In der Hoffnung auf ein friedvolles Neues Jahr 2019 mit guten Ideen und Taten im Gemeindeleben von St. Marien grüßt Sie das Kuratorium der Stiftung.

Zurück