Das Kuratorium der Stiftung blickt auf ein gutes Jahr 2018 zurück:

Foto W. Besch

Die Vortragsreihe im Frühjahr zu brennenden Fragen nach christlicher Ethik im Angesicht des medizinischen Fortschritts fand eine beachtliche Resonanz und war an den drei Abenden gut besucht.
Die vier Abendmusiken im Kirchenraum mit ganz unterschiedlichen Musikern und Themen haben als neue Andachtsform viele Zuhörer erreicht und werden im kommenden Jahr fortgesetzt.
Unsere Bitte um Spenden für das Turmprojekt führte zu den benötigten 70.000€, so dass die Umgestaltung des Turmraums in einen einladenden, erwärmbaren Ort der Begegnung 2019 realisiert werden kann.
Die Stiftung unterstützte die Kinderkirche mit einem Startset von biblischen Handpuppen (500€) und die Jugendarbeit mit 300€ zur JuLeiCa-Ausbildung von jungen Helfer/innen.
Die Mailing-Aktion vom Herbst mit der Bitte um Zustiftungen ergab über 6.000€. Sie werden im Rahmen der Bonifizierungsaktion der Landeskirche AUS DREI MACH VIER entsprechend bezuschusst. Mit den eingeworbenen Spenden für die Angebote auf dem Weihnachtsmarkt-Stand wollen wir diese Bonifizierung ebenfalls nutzen zugunsten des Stiftungskapitals.
Auch in diesem Jahr hat die Stiftung den Weihnachtsbaum in der Kirche als Spende aufstellen können.

Foto W. Besch

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die unsere Arbeit unterstützt haben - mit reichhaltigen Obstgaben, einer wunderschönen Fichte, tatkräftiger Hilfe bei vielen Gelegenheiten und mit großzügigen finanziellen Zuwendungen!

In der Hoffnung auf ein friedvolles Neues Jahr 2019 mit guten Ideen und Taten im Gemeindeleben von St. Marien grüßt Sie das Kuratorium der Stiftung.

Dank an den Verein EdelMut in Burgwedel

Anlässlich der sehr gut besuchten 7.Abendmusik im Kirchenraum mit dem A-Cappella-Quintett „Die AkkordArbeiter“ konnten sich Prof. Dr. Harald Riedel und Dr. Wilfried Besch vom Kuratorium der Stiftung St. Marien Isernhagen persönlich bei Herrn Friedrich Engeling vom Verein edelMut – Burgwedel-Langenhagen e.V. für die großzügige Spende über 3.000 EUR bedanken. EdelMut fördert kirchliche und diakonische Projekte im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen. Mit dieser Spende ist der Gesamtbetrag gesichert, der zur Sanierung des Turmraums der St. Marien-Kirche benötigt wird, und es kann mit den Arbeiten im neuen Jahr begonnen werden.

Foto: S. Wichmann

v.l.n.r.: Prof. Dr. Harald Riedel (Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung St. Marien Isernhagen), Friedrich Engeling für den Verein edelMut, Dr. Wilfried Besch(vom Kuratorium der Stiftung St. Marien)

Foto: S. Wichmann

Am 4. November erlebten mehr als 100 Zuhörer das A-Cappella-Quintett „Die AkkordArbeiter“ bei der 7. Abendmusik in der Marienkirche. Mit Gesangsstücken aus verschiedenen Jahrhunderten zeigten die Musiker eindrucksvoll, wie sie mit ihren Stimmen den Klangraum voll ausfüllen konnten. Mal getragen, mal heiter, immer hochkonzentriert und mit einleitenden Ansagen fanden sie regen Beifall, der zur Andacht stets erst am Schluss erfolgt. Herr Dr. Krüger hatte zum Thema „Aufbrechen – Ankommen – November“ passende Texte und Gebete ausgewählt, die zum Nachdenken anregten, in der Phase der Stille und darüber hinaus.
Die Abendandachten werden von der Stiftung der St. Marien-Kirche in loser Folge seit 2017 viermal pro Jahr veranstaltet. Die Finanzierung dieser Kirchenmusik wird durch ein zweckgebundenes Vermächtnis möglich. Die Kollekten anlässlich der Abendmusiken werden ebenfalls zur Förderung der Kirchenmusik eingesetzt. Im April 2019 wird die nächste, 8. Abendmusik im Kirchenraum stattfinden.

Stiftung St. Marien bewirbt sich für den Fundraising Preis

Die Ev.-luth. Landeskirche Hannover verleiht 2018 zum 7. Mal den Fundraising Preis.

Dafür hat sich die Stiftung der Sankt Mariengemeinde Isernhagen mit dem momentan durchgeführten Turmprojekt beworben.

 

 

 

 

Herzlich Willkommen!

 

Unsere Förderziele:

  • die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

  • der Erhalt der St. Marien - Kirche

  • die Unterstützung der Kirchenmusik

Der Zweck der Stiftung ist die Förderung von kirchengemeindlicher und diakonischer Arbeit auf dem Gebiet der St.-Marien-Kirchengemeinde Isernhagen. Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar kirchliche, mildtätige und gemeinnützige Zwecke.

Nachhaltige Finanzierung der Gemeindearbeit

Seit 2008 hat die St.-Marien-Kirchengemeinde Isernhagen eine eigene Stiftung. Ziel ist es, die Finanzierung der Gemeindearbeit langfristig abzusichern. Durch Zinserträge aus einem dauerhaft angelegten Grundstock fließt Geld in die aktive Gemeindearbeit.

Das Stiftungsvermögen

Im September 2015 – innerhalb von nur 7 Jahren – hat die Stiftung ein Vermögen von über 250.000€ gesammelt. Hier zeigt sich die große Verbundenheit vieler Stiftenden und Spendenden mit der St.-Marien-Kirchengemeinde. Für die ehrenamtlichen Kuratoren ist dies ein enormer Vertrauensbeweis und eine riesige Motivation, die Belange der Stiftung weiterhin zum Wohl der Kirchengemeinde einzusetzen.

Spenden

Für eine Spende an die Stiftung St. Marien benutzen Sie folgendes Konto:

Kontoinhaber: KKA St.Marien

IBAN: DE83 5206 0410 0600 0060 76

Verwendungszweck: "1135-Stiftung Spende"